36h-Spenden-Marathon 2022

Ein aufregendes Wochenende oder besser gesagt eine ganze Woche geht zu Ende.

Nachdem der Plan für den Spendenmarathon eigentlich schon stand, wurde ich dann von einigen Absagen zurückgeworfen.
Das soll kein Vorwurf an diejenigen sein, die absagen (mussten); im Gegenteil!!! Eigentlich möchte ich diejenigen loben, denn ich bin mir sicher, dass sie sich genauso gefreut haben auf die Veranstaltung, wie alle anderen. Und doch war ihnen das Wohl aller übrigen so wichtig, dass sie sich zurückgezogen haben, um niemanden zu gefährden.
Dank eurer Flexibilität (und ca. 150 WhatsApp Nachrichten) ist es dann aber dennoch gelungen einen Plan zu erstellen, der zu einem super tollen Ablauf geführt hat.
Selbst die rote Ampel, am Bahnübergang, konnte Rene am rechtzeitigen Zieleinlauf nicht hindern.
Am Ende standen über 550 km auf der Liste (und sogar über 830 wenn man die Heim km mitzählt – von Hamburg nach München sind es mal gerade 800 km).
Aus den bisherigen Kommentaren durfte ich entnehmen, dass es euch gefallen hat.
Und nicht zu vergessen, den Hintergrund des Spendenmarathons.
Die Bilder vom Zieleinlauf und der Scheckübergabe an den Bürgermeister habt ihr ja sicherlich schon gesehen.
Ich durfte, stellvertretend für euch alle, dem Bürgermeister einen Scheck über 1.800 Euro überreichen, der nicht nur von der Summe, sondern ebenso von dem Einsatz von allen sehr angetan war.
DANKE an alle, die dabei mitgewirkt haben.



Latest News

Powerman Duathlon Alsdorf

Erster Wettkampf 2022

10.04.2022 (22:00h)

36h-Spenden-Marathon

Hilfe für die Ukraine

03.04.2022 (22:00h)

Team-Relay

Saisonabschluss 2021

25.09.2021 (22:00h)